Skitouren Tourengehen in Zell am See-Kaprun

Der winterlichen Natur ganz nah kommen. Abseits von präparierten Pisten eigene Wege gehen. Die Stille und den Ausblick genießen: Skitouren in der alpinen Umgebung von Zell am See-Kaprun üben eine ganz besondere Faszination aus. Hier kannst du die Berge mit eigener Muskelkraft und in deinem eigenen Tempo erobern. Die Region bietet dafür zahlreiche Pistentouren, die sich ideal zur Vorbereitung und für das Training eignen. Gleichzeitig finden Wintersportler auf den Pinzgauer Grasbergen und in den Hohen Tauern die schönsten Möglichkeiten für Skitouren abseits der Pisten in unberührtem Gelände. Hier begleiten dich geprüfte Bergführer gerne und zeigen dir Pulverschnee- und Firnklassiker.

Pistentouren & der Skitourenberg Ronachkopf

Ob als Skitouren-Neuling oder versierter Tourengeher: Eine Pistentour ist ein guter Start in die Saison und optimales Training zwischendurch. In Thumersbach, gegenüber von Zell am See, ist sogar ein ganzer Berg nur für Skitourengeher reserviert. Der Ronachkopf bietet eine präparierte Aufstiegsspur und eine lohnende Abfahrt. Diese Tour ist insgesamt 2,1 Kilometer lang und mit einem Höhenunterschied von knapp 500 Metern auch für Einsteiger in den Sport gut machbar. Oben angekommen wartet die Belohnung: Ein herrlicher Ausblick auf den Zeller See und die Einkehr in die gemütliche Enzianhütte vor der Abfahrt.

ZUR SKITOURENKARTE

Skitourenrouten am Kitzsteinhorn

Auch in der hochalpinen Umgebung des Kitzsteinhorns gibt es ausgewiesene Skitourenstrecken: Die „Schneekönigin“ und der „Eisbrecher“ sind zwei Skitouren, die schon ab Mitte Oktober begehbar sind – perfekt für alle Skitourengeher, die sich auf einen frühen Saisonstart im Herbst freuen. Beide Touren starten am Langwiedboden und bieten durch die Höhenlage einen optimalen Trainingseffekt. Die „Schneekönigin“ führt 474 Höhenmeter nach oben bis zum Alpincenter. Beim längeren „Eisbrecher“ meisterst du ca. 900 Höhenmeter bis zur Bergstation des Maurerlifts. Nach einer kurzen Rast im Alpincenter folgt die Abfahrt über präparierte Pisten oder im Gelände (nur mit Lawinensicherheits-Ausrüstung!).

DIE SKITOUREN-ROUTEN

Schönes Wetter auf dem Kitzsteinhorn | © Robert Niedring
Skitouren am Maiskogel

Jeden Mittwochabend in der Wintersaison gehören die Pisten am Maiskogel den Skitourenfans: Hier kannst du bis 20:00 Uhr auffellen, aufsteigen und lange Schwünge ins Tal ziehen. Stirnlampe und heißen Tee zur Stärkung nicht vergessen! Die Pisten am Maiskogel sind zusätzlich täglich von 8:00 bis 18:00 Uhr für Tourengeher geöffnet. Eine sichere Alternative zur Pistentour bietet die neue Skitourenroute am Maiskogel: Diese Strecke eröffnet dir beeindruckende Ausblicke auf das Salzachtal und das Zeller Becken.

ZU ALLEN ROUTEN

Panorama vom Maiskogel | © Klaus Listl
Geführte Skitour zum Tristkogel

Ein klassischer Skitouren-Tipp abseits der Pisten ist die Route zum Tristkogel im Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn. Ausgangspunkt für diese Tour ist wieder die Gondelstation Langwiedboden. Von hier aus führt die Tour durch reizvolles Gelände Richtung Gipfel des Tristkogels. Rund 660 Höhenmeter sind während des dreistündigen Aufstiegs zu meistern. Bei einer Tour außerhalb der Pisten sind Vorbereitung und Erfahrung nötig: Beachte unbedingt den Lawinenlage- und Wetterbericht und gehe niemals ohne vollständige Ausrüstung los! Einmal pro Woche kannst du diese Skitour auch gemeinsam mit staatlich geprüften Bergführern erleben.

Traumhafte Skitour in Zell am See-Kaprun | © Stephan Obenaus
Weitere geführte Touren

In der gesamten Region Zell am See-Kaprun wartet eine Vielzahl an landschaftlich beeindruckenden Skitouren auf dich: Im Hochwinter locken vor allem die Pinzgauer Grasberge mit der Schmittenhöhe mit guten Bedingungen. Ab dem Frühling zieht es Tourengeher dann für Firnschnee-Touren in die Welt der Hohen Tauern. Am Hohen Sonnblick, Hocharn oder am Großvenediger werden Skitourenträume wahr. Am besten vertraust du bei deiner Tourenplanung auf die Expertise eines geprüften Berg- und Skiführers aus der Region: Sie wissen am besten über Schneebedingungen und Wetterverhältnisse Bescheid und führen dich sicher ins Gelände.

Tipps vor der Skitour:

Unbelebte Schneelandschaft auf dem Kitzsteinhorn | © Manuel Ferrigato
Die perfekte Skitouren-Ausrüstung & Verleih

Die Ausrüstung für deine Skitouren in Zell am See-Kaprun kannst du in den zahlreichen Sportshops in der Region leihen: Sie stellen Tourenski und Aufstiegsfelle, Skitourenschuhe und Lawinenausrüstung zum Kauf oder Verleih bereit.

Bründl Sports  Maiskogelbahn Talstation
Bründl Sports Maiskogelbahn Talstation
geöffnet Öffnungszeiten

Montag / Dienstag / Mittwoch / Donnerstag / Freitag / Samstag
09:00 - 17:00

Kitzsteinhornplatz 1b
5710 Kaprun | Österreich

Europsport Zell am See
Europsport Zell am See
geschlossen Öffnungszeiten

Schillerstr. 4
5700 Zell am See | Österreich

Europsport Kaprun
Europsport Kaprun
geschlossen Öffnungszeiten

Nikolaus-Gassner-Straße 15d
5710 Kaprun | Österreich

Ski Dome I - Skischule & Intersport Oberschneider
Ski Dome I - Skischule & Intersport Oberschneider

Nikolaus-Gassner-Straße 21
5710 Kaprun | Österreich

Sport Achleitner
Sport Achleitner
geöffnet Öffnungszeiten

täglich
00:00 - 00:00

Montag / Dienstag / Mittwoch / Donnerstag / Freitag / Samstag
08:30 - 18:00

Postplatz 2
5700 Zell am See | Österreich

Hervis Kaprun
Hervis Kaprun
geöffnet Öffnungszeiten

Montag / Dienstag / Mittwoch / Donnerstag / Freitag
09:00 - 18:00

Samstag
09:00 - 13:00

Sigmund-Thun-Straße 22
5710 Kaprun | Österreich

Sport2000 Schmitten
Sport2000 Schmitten
geschlossen Öffnungszeiten

Schmittenstr. 125
5700 Zell am See | Österreich

Sport2000 Areit
Sport2000 Areit

Flugplatzstr. 16
5700 Zell am See | Österreich

Sport2000 Zell am See Skiverleih
Sport2000 Zell am See Skiverleih

Postplatz 4
5700 Zell am See | Österreich

deine Packliste für Skitouren abseits der Piste:

  1. Das Wichtigste: LVS-Gerät, Lawinensonde, Schaufel, wenn vorhanden Lawinenairbag

  2. Warme Wechselkleidung

  3. Wetterschutzbekleidung und -ausrüstung

  4. Haube, Handschuhe und Skihelm für die Abfahrt

  5. Sonnenbrille und Skibrille

  6. Sonnenschutz

  7. Harscheisen bei Frühjahrstouren

  8. Verpflegung und genügend zu trinken

  9. Mobiltelefon inklusive Notfallnummern

  10. Eventuell Fotoapparat und Feldstecher