Kitzsteinhorn Der Gletscher als Ganzjahres-Ausflugsziel

Das Kitzsteinhorn ist der eindrucksvolle Wächter über die Region Zell am See-Kaprun: Als markanter Gipfel in den Hohen Tauern prägt er das Erscheinungsbild der Region. Mit modernsten Bergbahnen schwebst du sicher und bequem auf über 3.000 Meter Seehöhe, um von der Panoramaplattform „Top of Salzburg“ einen unvergleichlichen Blick auf das Gipfelmeer zu genießen. Oben angekommen befindest du dich am höchsten für jedermann erreichbaren Punkt im SalzburgerLand.

10 x Urlaub am Kitzsteinhorn
  1. Panoramaplattform „Top of Salzburg“
  2. Gipfelwelt 3000 mit Nationalpark Gallery
  3. Sommerski: Lange Skisaison ab Herbst bis Juli
  4. 100 % Schneesicherheit und beste Pistenbedingungen
  5. Gletscherskigebiet mit vielseitigen Pisten
  6. Ausgewiesene Freeride-Routen
  7. Gut markierte Wanderrouten
  8. Drei Mountainbike Freeride Trails
  9. Urige Hütten und verschiedene Bergrestaurants
  10. Geführte Touren mit Nationalpark Rangern
Sommer und Winter am Kitzsteinhorn

Und das ist noch längst nicht alles: Von Oktober bis in den Juli hinein bietet das Gletscherskigebiet 100 Prozent Schneesicherheit und optimale Pistenbedingungen. Neben der extra langen Skisaison ab Herbst locken auch im Sommer zahlreiche Attraktionen: Erkunde das Kitzsteinhorn und den tiefer liegenden Maiskogel beim Wandern, kühle dich im Hochsommer in der Ice Arena ab und geh mit den erfahrenen Nationalpark-Rangern auf Entdeckungstour!

Dein Ausflugsziel

Bei der Aussichtsplattform „Top of Salzburg“ ist der Name Programm: Salzburg höchstgelegene Panoramaplattform ist Teil der Gipfelwelt 3000 am Kitzsteinhorn Gletscher und ein absolutes Highlight in deinem Urlaub in Zell am See-Kaprun. Neben dem beeindruckenden Ausblick erwartet dich am Kitzsteinhorn die Nationalpark Gallery im Inneren des Berges: Ein Nationalpark-Ranger führt dich durch den 360 Meter langen Stollen und nimmt dich mit auf eine spannende Reise in diese Naturlandschaft. Dann darfst du dich wieder auf Ausblicke in eine unberührte Wildnis freuen. Bei gutem Wetter kannst du sogar Österreichs höchsten Berg, den Großglockner, in der Ferne erkennen!


Das Kitzsteinhorn im Winter

Eine lange Skisaison schon im Herbst bis in den Frühsommer, vielseitige Abfahrten und beste Pistenbedingungen zwischen 3.029 und 2.000 Metern Seehöhe: Das erwartet dich im Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn in Österreich. Zusätzlich locken außergewöhnliche Events und Angebote wie das ICE CAMP presented by Audi.

Wunderschönes Skiwochenende in Zell am See-Kaprun  | © Kitzsteinhorn
Skifahren und Freeriden am Kitzsteinhorn

Ob Profi auf den Brettern oder Anfänger - im weitläufigen Skigebiet findest du garantiert Pisten nach deinem Geschmack. Für Freerider bietet der Kitzsteinhorn Gletscher anspruchsvolle Variantenabfahrten und Freeride-Lines sowie Skitouren-Routen. An speziellen Freeride Info-Points werden Know-how und Wissen vor der Fahrt noch einmal geschult, zusätzlich werden am Kitzsteinhorn im Winter beim wöchentlichen Freeride Monday Skills und Sicherheit am Berg trainiert. Die Snowparks und die Superpipe sind der Spielplatz für junge Wilde, während Langläufer auf der Gletscherloipe ihre Kondition verbessern.

Bergkulisse in den Alpen | © Kitzsteinhorn
Wunderwelt aus Schnee und Eis

Eine winterliche Wunderwelt wartet im ICE CAMP presented by Audi am Kitzsteinhorn auf dich: Aus Schnee und Eis wird ein einzigartiger Platz zum Entspannen und Genießen geschaffen – auf 2.600 Metern Seehöhe und mitten im Gletscherskigebiet! Hier erwarten dich perfekt abgestimmter Sound und kühle Drinks in Gläsern aus Eis. Das ICE CAMP ist über den gleichnamigen Trail auch für Winterwanderer erreichbar. Im Winter findet außerdem wöchentlich eine Schneeschuhwanderung zum Camp statt.

Kitzsteinhorn in Zell am See-Kaprun  | © Kitzsteinhorn

Das Kitzsteinhorn im Sommer

Das Hochgebirge beim Wandern und Biken erleben, das steht im Sommer am Kitzsteinhorn am Programm. Neben der Gipfelwelt 3000 und der Nationalpark Gallery locken die Ice Arena mit Schneespaß im Sommer, zahlreiche Bike- und Wanderrouten sowie geführte Touren und viele weitere Attraktionen.

Schnee- und Naturerlebnis auf 3000 Metern | © Kitzsteinhorn
Wandern am Kitzsteinhorn

Eine Vielzahl an gut markierten Wanderwegen in allen Schwierigkeitsgraden spannen sich wie ein feines Netz über das Kitzsteinhorn und den Maiskogel: Sie führen zu Aussichtspunkten und Rastplätzen oder sind ganz dem Genuss gewidmet. Erfahrene Naturpark Ranger, Wanderguides oder Bergführer begleiten dich auf Wunsch gerne bei deinen Touren. Mit dem Alexander-Enzinger-Weg gibt es sogar eine Verbindung vom Maiskogel zum Kitzsteinhorn: Eine herausfordernde Wanderung mit unvergleichlichen Ausblicken ins Tal!

Aussicht auf Gletscher, Berg und See | © Tom Lamm
Biken vom Gletscher ins Tal

Im Sommer wird das Kitzsteinhorn mit seiner hochalpinen Natur zum Paradies für Freerider am Bike. Gleich drei Mountainbike Freeride Trails führen vom Alpincenter auf 2.500 Metern Seehöhe bis ins Tal und überwinden dabei knapp 1.500 Höhenmeter und zwölf Kilometer Strecke. Die Trails sind zwischen Juni und Mitte September geöffnet, die Auffahrt meisterst du am besten mit der Bergbahn.

Perfektes Wetter zum Mountain Biking | © David Schultheiss