Nachhaltiger Urlaub Umweltbewusst reisen & Urlaub machen

Eingebettet zwischen Gletscher, Bergen und See ist Zell am See-Kaprun ein Naturparadies. Damit dies auch in Zukunft so bleibt und künftige Generationen im Sommer wie im Winter die Natur und die Landschaft in der Region genießen können, werden zahlreiche Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit gesetzt.

Mobilität: Deine grüne Anreise

Diese Maßnahmen umfassen vor allem auch den Bereich Mobilität. Hast du gewusst, dass rund 80 Prozent des CO2-Ausstoßes im Urlaub bei der An- und Abreise entstehen? Um diesen CO2-Ausstoß zu verringern, bietet Zell am See-Kaprun zahlreiche Angebote für die nachhaltige Anreise mit der Bahn. Auch vor Ort kannst du deinem Auto eine Pause gönnen: Dank der Mobilitätskarte Pinzgau bist du den ganzen Sommer über kostenfrei mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Im Winter bringen dich die Skibusse der Region schnell und unkompliziert zu den Talstationen der Skigebiete Schmittenhöhe, Kitzsteinhorn Gletscher oder in den angrenzenden Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. Dabei ist die Nutzung in der Ski ALPIN CARD inkludiert.

Komfortable Zuganreise nach Zell am See-Kaprun  | © Harald Eisenberger
Umweltschutz in den Skigebieten

Auch in den Skigebieten selbst spielt verantwortungsbewusstes Handeln für die Natur eine große Rolle: So setzen sowohl die Schmittenhöhebahn AG als auch die Gletscherbahnen Kaprun AG zahlreiche Maßnahmen zum Umweltschutz um, betreiben alle Seilbahnen und Lifte mit 100 Prozent Ökostrom, setzen in Hütten und Bergrestaurants auf regionale Produkte, rüsten Gebäude mit modernsten Energieeffizienzstandards aus und arbeiten bei Planung und Baumaßnahmen mit renommierten Ökologie-Experten zusammen.

MEHR ERFAHREN

Neue Pistenraupe auf der Schmittenhöhe in Zell am See-Kaprun | © Nikolaus Faistauer
Zell am See-Kaprun als Klima- & Energie-Modellregion

Die Bestrebungen von Zell am See-Kaprun, zu einer Vorzeigeregion im Bereich Klima und Energie zu werden, werden vom Klima- und Energiefonds unterstützt. Hier gibt es insgesamt elf Schwerpunkte, die von Zell am See-Kaprun in den nächsten Jahren fokussiert werden, um als KEM-Region nachhaltigen Tourismus möglich zu machen.

ZU DEN KEM MASSNAHMEN

Blick auf die Alpen von der Schmittenhöhe | © Schmittenhöhe