Nationalpark Hohe Tauern Österreichs größter Nationalpark

Er ist älteste Nationalpark Österreichs und seit 1984 Schutzraum für eine einzigartige Flora, Fauna und Tierwelt: Der Nationalpark Hohe Tauern. Er verteilt sich auf insgesamt 1.856 Quadratkilometern Fläche und die drei Bundesländer Salzburg, Tirol und Kärnten. Rund 15.000 bis 20.000 Tierarten sind hier heimisch und über 300 Dreitausender werden hier gezählt: Eine Naturwunderwelt, die Besucher in ihren Bann zieht und die Region Zell am See-Kaprun prägt.

Der Nationalpark Hohe Tauern in Zahlen
  • Gegründet 1984
  • 1.856 km2 Fläche
  • Davon 805 km2 im Bundesland Salzburg
  • 126 km2 Gletscherfläche
  • 2.080 km Wanderwege im Salzburger Teil
  • 551 Bergseen
  • 26 große Wasserfälle, darunter die Krimmler Wasserfälle
  • Über 300 Berggipfel über 3.000 Meter
  • Zuhause für rund 15.000 bis 20.000 Tierarten
  • 1/3 aller heimischen Pflanzenarten sind hier zu finden

Grünlandschaft im Nationalpark Hohe Tauern | © Zell am See-Kaprun Tourismus
Heimat des Großglockners

Der Nationalpark Hohe Tauern ist nicht nur der älteste, sondern auch der flächenmäßig größte Nationalpark in Österreich. Hier befinden sich mit dem Großglockner der höchste Gipfel Österreichs und der größte Gletscher, die Pasterze. Rund die Hälfte aller in Österreich heimischen Tiere sind im Schutzgebiet beheimatet und auch rund ein Drittel aller in Österreich vorkommenden Pflanzen finden hier optimale Bedingungen.

ZUM GROSSGLOCKNER

Großglockner Besuch im Sommerurlaub  | © Großglockner Hochalpenstraße
Den Nationalpark im Sommer und Winter besuchen

Im Gebiet des Nationalparks Hohe Tauern überziehen mehrere Tausend Kilometer Wander- und Bergwege die Landschaft. Sie machen die hochalpine Welt für Naturliebhaber, Ruhesuchende und Alpinisten erlebbar. Besonders lohnenswert ist eine Tour mit den ausgebildeten Nationalpark Rangern: Sie lehren dich Spannendes und Wissenswertes über die Tiere und Pflanzen im Gebiet. Auch im Winter sind die Tauerntäler bei Schneeschuhwanderungen zugänglich: Am besten lässt du dich hier ebenfalls von einem Ranger begleiten.

Familienurlaub am Kitzsteinhorn | © Tom Lamm
Nationalparkwelten Mittersill

Ein guter Einstieg in die faszinierende Welt der Hohen Tauern sind die Nationalparkwelten Mittersill. Hier erfährst du alles über den Naturraum. Wie ein Adler kannst in der multimedialen Ausstellung das majestätische Schutzgebiet überfliegen oder den Nationalpark im 360-Grad-Kino aus ganz neuen Perspektiven erleben.

Museum im SalzburgerLand | © Harry Liebmann
Nationalpark Gallery

Spannende Informationen rund um den Naturschutzraum erfährst du auch, wenn du dich ins Innere des Kitzsteinhorns vorwagst: Das gewaltige Massiv ist das Markenzeichen der Region Zell am See-Kaprun und Auge in den Nationalpark Hohe Tauern. Auf rund 3.000 Metern Seehöhe findest du hier die Gipfelwelt 3000 mit Ausstellung in einem knapp 400 Meter langen Stollen und dazu zwei Aussichtsplattformen: Die Panoramaplattform Top of Salzburg und die Nationalpark Gallery.

ZUR GIPFELWELT 3000

Sommerurlaub in Zell am See-Kaprun  | © Kitzsteinhorn