unberührte Täler im Nationalpark Hohe Tauern | © Nationalpark Hohe Tauern
Entdecke jetzt deine Unterkunft
Detail Suche

Nationalpark Hohe Tauern

Schutzgebiet und geschützter, alpiner Lebensraum in Zell am See-Kaprun

Dort, wo die Zivilisation an ihre Grenzen stößt. Wo sich Wildtiere frei bewegen und mit Fauna und Flora eine Symbiose bilden. Wo hohe Berge dominieren, ihre Gletscher wildes Wasser freigeben und dieses am schnellsten Weg ins Tal Schluchten und Klammen formt. Dort befindet sich der Nationalpark Hohe Tauern. Klingt so, als wäre diese ursprüngliche Welt "in the middle of nowhere", doch befindet sie sich direkt vor Ihren Augen. Der älteste Nationalpark Österreichs beginnt dort, wo die steilen Flanken der Hohen Tauern den Horizont formen und der Berg- & Sportregion Zell am See-Kaprun ihr unverwechselbares Erscheinungsbild verleihen. Die Hohen Tauern sind ständiger Begleiter in unserer Region. Sie sehen alles, geben den Ton an und strahlen eine atemberaubende Anziehungskraft aus. Spüren Sie diese auch?

Er war der erste

Es liegt schon eine Weile zurück, als die IUCN die Hohen Tauern als Schutzgebiet der Kategorie II deklariert hat. Seither haben es ihm einige Regionen in Österreich gleich getan und wurden auch zu Nationalparks. Die Hohen Tauern formen den ältesten Nationalpark unseres Landes. Er erstreckt sich über eine Gesamtfläche von über 1.800m2, verteilt über die drei Bundesländer Salzburg, Kärnten und Osttirol - das macht ihn gleichzeitig auch zum größten Nationalpark Österreichs. Der Anteil im Bundesland Salzburg beträgt 805m2 und zählt zu den alpinsten Regionen des gesamten Bundesgebietes. Im Nationalpark befinden sich die höchsten Gipfel des Landes, die größten Gletscher und eine Vielzahl international bekannter Sehenswürdigkeiten. Das macht ihn aber noch nicht zu einem über die Grenzen hinaus anerkannten Schutzgebiet. Dieses Faktum verdankt er wohl eher der Tatsache, dass sich in den Hohen Tauern über ein Drittel des Österreichischen Pflanzenreichtums finden lässt und über die Hälfte aller in Österreich heimischen Tierarten dort beheimatet sind. 


Folgt uns in die wilde Natur

Jenseits der Grenzen des Nationalparks Hohe Tauern befindet sich eine aufregende Welt. Eigentlich schwer zugänglich, außer Wanderer, Bergsteiger und Alpinisten schaffen es nicht viele Leute, regelmäßig in die alpine Welt der Pflanzen und Tiere vorzudringen. Wäre da nicht die Nationalparkverwaltung, die Ranger und die Wanderguides, die Ihnen die Welt der Hohen Tauern näher bringen. Kommen Sie mit auf die "Spuren der Säumer" und überqueren Sie die Tauern mit uns. Beobachten Sie mit den Rangern die Wildtiere und lernen Sie viel Wissenswertes über die alpine Pflanzenwelt. Die Programme im Nationalpark sind vielfältig und die Exkursions-Guides sind hervorragend ausgebildet. Im Winter kehrt zwar mehr Ruhe ein im Hochgebirge, das heißt aber nicht, dass man die alpine Welt nicht trotzdem besuchen kann. Auf Schneeschuhwanderung führen die Ranger Sie in verschneite Tauerntäler.

Nationalpark "indoor"

Die Natinalparkwelten Mittersill laden Sie ein, viel über den Naturraum der Hohen Tauern zu erfahren, ohne das Tal verlassen zu müssen. Unternehmen Sie einen Panoramaflug aus der Sicht eines Adlers. Oder Sie erfahren den Nationalpark im 360° Kino - eine Weltneuheit. Murmeltier & Co, Tauernschätze, Almleben sind nur ein paar Beispiele von Ausstellungen, die Sie begeistern werden. Auf 3.000 m Seehöhe, im Bergmassiv des Kitzsteinhorns, befindet sich die Nationalpark Gallery. Entlang Ihres Weges durch den Berg in Richtung Aussichtsplattform erfahren Sie hier Wissenswertes über die Entstehung der Berge, die Schätze der Hohen Tauern, den Permafrost und vieles mehr. Ja richtig, auch das Kitzsteinhorn, optisches Markenzeichen der Region Zell am See-Kaprun, befindet sich im Nationalpark Hohe Tauern!


Facts & Figures über den Nationalpark Hohe Tauern:
  • 1.856 m2 Fläche atemberaubender Naturraum
  • 805 m2 Fläche entfällt auf Salzburg
  • Drei Bundesländer: Salzburg, Kärnten, Tirol
  • 266 Berggipfel über 3.000 Meter
  • 130 m2 Gletscherfläche
  • 279 Quellen, Bäche, Flüsse
  • 550 Bergseen, 26 bedeutende Wasserfälle
  • 2.080 km Wanderwege im Salzburger Teil
  • 1984 Gründungsjahr des NP in Salzburg
  • 1/3 aller in Österreich vorkommender Pflanzen 
  • Heimat für rd. 10.000 heimischer Tierarten
  • 35 % der Fläche Alm- & Kulturlandschaftsgebiet

RENT A RANGER. SCHUH FOR YOU.

WERNER SCHUH DER NATIONALPARKRANGER
"Ich habe die ganze Welt gesehen. Viele Jahre war ich als Heliskiguide und Skiführer in Kanada und im Yukon unterwegs. Jetzt bin ich zurück und habe meine Zelte wieder in meiner Heimat, der Region Zell am See-Kaprun aufgeschlagen. Als Nationalpark Ranger und Guide zeige ich euch gerne meine Welt aus Fels und Eis. sicherlich werdet ihr die Berge meiner Heimat bald genauso lieben wie ich!"

Lust auf ursprüngliche Natur, hohe Berge und Einblicke in die heimische, alpine Tier- und Pflanzenwelt? Dann folgen Sie unseren Rangern und Nationalparkguides in die wilde Welt der Hohen Tauern und lassen Sie sich die wunderschöne Natur der Alpen zeigen.

Am besten, Sie buchen jetzt gleich eine Unterkunft für Ihren nächsten Sommer- oder Winterurlaub in der Region Zell am See-Kaprun und machen sich ein Bild über die Vielfalt an Programmen, Exkursionen und erlebbaren Abenteuern. Wenn Sie Fragen zum Nationalpark, den Rangern oder diversen Programmen haben, nehmen Sie gleich direkt mit uns Kontakt auf. Freuen Sie sich auf die atemberaubende Natur der Hohen Tauern!