Urlaubsparadies in Österreich | © Nikolaus Faistauer Photography

Vorzeitiges Saisonende

Situation COVID-19 Zell am See-Kaprun

Die Gesundheit unserer Gäste, Mitarbeiter und Einheimischen hat höchste Priorität. Um die Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus sicherzustellen, haben wir daher die Wintersaison 2019/20 frühzeitig beendet. Die Skigebiete Kitzsteinhorn und Schmittenhöhe hatten am 15. März 2020 den letzten Betriebstag des Winters. Alle Beherbergungsbetriebe waren bis 16. März 2020 geöffnet und mussten danach schließen. Grundlage dafür ist die Entscheidung der Salzburger Landesregierung. Zell am See-Kaprun unterstützt alle Bemühungen der Regierung und der internationalen Gemeinschaft mit voller Überzeugung. Wir sind zuversichtlich, dass wir durch diese gemeinsame Anstrengung die aktuelle Herausforderung in absehbarer Zeit bewältigen können und sehen es als unsere Pflicht als gute Gastgeber.

Wir freuen uns auf die Zeit nach der aktuellen Situation - in der wir das Reisen und die Naturlanschaft zwischen Gletscher, Berg und See noch intensiver wahrnehmen und genießen werden!

Bis bald in Zell am See-Kaprun und bleiben Sie Gesund!


Fragen & Antworten zur aktuellen Situation

Bitte auf keinen Fall. Eine Anreise würde den Bemühungen der Gesundheitsbehörden, das Coronavirus in Österreich und in Zell am See-Kaprun bestmöglich einzudämmen, entgegenwirken! 

Vorerst gilt das Betriebsverbot bis Ostermontag, 13. April. Erst wenn eine Entspannung der aktuellen Situation eintritt, ist eine Rücknahme der Verordnung realistisch.

Eine Rechtsauskunft oder generell gültige Aussage ist in diesem Fall leider nicht möglich. Bitte wenden Sie sich für eine persönliche und individuelle Betreuung Ihres Anliegens im ersten Schritt immer an Ihren gebuchten Unterkunftsbetrieb.

Wie ist die aktuelle Situation in Zell am See-Kaprun?

Die Österreichischen Gesundheitebehörden und das Land Salzburg liefern laufend die Informationen zur aktuellen Situation und Entwicklung. Wir sind zuversichtlich, dass die strikten Maßnahmen in nächster Zeit Wirkung zeigen werden und eine Eindämmung des Virus erzielt wird. Bei einem Verdachtsfall in Österreich bitte kontaktieren Sie die Gesundheitsberatung unter der Nummer 1450.