Skitour gehen im Pinzgau | © ed.ge pictures
Entdecke jetzt deine Unterkunft
Detail Suche

Skitouren 

weg von den Pisten, rein in die Natur

Niemand ist der winterlichen Natur der Berge so nah, wie ein Skitourengeher. Trainiert werden kann auf den Pisten und auf den markierten Skitouren im Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn oder am Skitourenberg Ronachkopf in Thumersbach. Wer jedoch das "echte" Skitourenerlebnis will, bricht auf ins alpine Gelände. Dort, wo niemand hinkommt, außer er setzt echte Muskelkraft ein. Holen auch Sie sich diesen Kick und pures Abfahrtsglück und gehen Sie auf Skitour in den Bergen der Region Zell am See-Kaprun.


Ein Berg für Skitourengeher

In Thumersbach, gegenüber von Zell am See, gibt es einen ganzen Berg nur für Skitourengeher, den Ronachkopf. Dort, wo früher ein Sessellift Skifahrer ins Skigebiet Thumersbach befördert hat, warten jetzt eine präparierte Aufstiegsspur und eine schöne Piste für die Abfahrt auf winterliche Bergsteiger. Bei 2,5 km Länge und mit einem Höhenunterschied von ca. 500 hm warten tolle Panoramen und eine schöne Route. Nach einer gemütlichen Einkehr in die Enzianhütte hat man sich die Abfahrt auf der Piste echt verdient.


Schneekönigin & Eisbrecher

Heißen die beiden Skitouren am Gletscher Kitzsteinhorn. Diese Skitouren haben einen gewaltigen Vorteil - sie ermöglichen einen frühen Saisonstart, meist sogar schon ab Mitte Oktober. Durch die Höhenlage kommt ein toller Trainingseffekt noch dazu. Beide Touren starten am Langwiedboden. Die Schneekönigin endet nach 474 hm beim Alpincenter, während Sie der Eisbrecher über 1.019 hm zur Bergstation des Maurerliftes befördert. Eine Einkehr ins Alpincenter gehört dazu, bevor es über Pisten oder im Gelände wieder zurück zum Ausgangspunkt geht.


Geführte Skitour zum Tristkogel

Die Skitour zum Tristkogel ist ein Klassiker. Der Ausgangspunkt direkt bei der Gondelstation Langwiedboden am Fuße des Gletscherskigebietes Kitzsteinhorn ist mit der Bergbahn leicht erreicht. Von dort aus führt die Tour durch herrliches Gelände mit tollen Ausblicken zum Kitzsteinhorn. Der Gipfel ist nach ca. 660 Höhenmeter und nach ca. 3 Stunden erreicht. Auch wenn die Tour nicht schwer ist, so hält der etwas steile Gipfelanstieg einige "Besonderheiten" bereit. Einmal die Woche können Sie diese Skitour geführt mit staatlich geprüften Bergführern in Angriff nehmen. Know-How und Erfahrung machen die Tour zu einem tollen alpinen Erlebnis.


Viele weitere Skitouren ...

... warten auf Sie in der Region Zell am See-Kaprun. Im Hochwinter sind es vor allem die Pinzgauer Grasberge, die tolle Bedingungen für Skitourengeher bereithalten. Im Frühling, wenn sich der Powder in Firnschnee verwandelt, zieht es uns Tourengeher in die Welt der Hohen Tauern. Auf Frühjahrsklassikern wie Hoher Sonnblick, Hocharn oder Großvenediger werden echte Skitourenträume war. Eine Reihe gut ausgebildeter Berg- und Skiführer in der Region Zell am See-Kaprun freuen sich darauf, Sie in die alpine Welt der Salzburger Berge mitzunehmen.


Es konnten leider keine passenden Veranstaltungen gefunden werden.


Das gehört in Ihren Skitourenrucksack:
  • Warme Wechselkleidung
  • Wetterschutzkleidung & -ausrüstung
  • Haube, Handschuhe, ev. Skihelm
  • Sonnen- & Skibrille
  • Sonnenschutz für die Haut
  • Auf Frühjahrstour - Harscheisen
  • LVS-Gerät, Lawinensonde, Schaufel
  • Ausreichend zu Essen & zu Trinken
  • Info über Wetter & Lawinenwarnbericht
  • Kartenmaterial & Toureninformation
  • Mobiltelefon & Notfallnummern
  • Fotoapparat & ev. Feldstecher

Wann ist Ihr nächster Skitourenurlaub in die Region Zell am See-Kaprun geplant? Wenn auch Sie die schönsten Skitouren rund um die Hohen Tauern oder die Pinzgauer Grasberge hautnah erleben wollen, dann buchen Sie jetzt gleich Ihren nächsten Urlaub in unserer Region oder treten Sie direkt mit uns in Kontakt. Bis bald im Pulverschnee!