Wandertour in Tiefschneelandschaft  | © Lienbacher
Entdecke jetzt deine Unterkunft
Detail Suche

Schneeschuh und Winterwandern

Erleben Sie die faszinierende Schneelandschaft

Das ist die pure Entschleunigung. Die Sonne scheint, alles glitzert, Sie haben Zeit und Sie nehmen sie sich. Genießen Sie die Natur in vollen Zügen beim Winter- oder Schneeschuhwandern zwischen Gletscher, Berg und See. Ob bei einer geführten Tour oder auf eigene Faust, die Winterlandschaft erleben Sie hier von ihrer schönsten Seite.


Mit oder ohne Schneeschuhen

Hängt von der Schneemenge und von der gewählten Wandertour ab. Wenn im Winter der Schnee in Massen vom Himmel fällt und den Pinzgau in eine Tiefschneelandschaft verwandelt, dann schnallen Sie sich am besten Schneeschuhe an die Füße. Wo im Sommer eine Vielzahl bekannter Wanderwege die Landschaft durchziehen, müssen die Pfade im Winter oft erst gefunden werden. Anders verläuft das Ganze natürlich auf den vielen geräumten Spazier- oder Winterwanderwegen. Dort sorgt der Winterdienst für geräumte Verhältnisse und Sie laufen nicht Gefahr, im Schnee zu versinken. Festes Winterschuhwerk mit dicker Fütterung und einer rutschfesten Sohle ist trotzdem von Vorteil.


Nicht vergessen auf Winter- & Schneeschuhwanderung: 
  • Festes Schuhwerk und Wanderstöcke
  • Warme Kleidung, Haube, Handschuhe
  • Eine kleine Jause und genug zu Trinken
  • Toureninfos & Kartenmaterial

 

  • Ev. Lawinen Sicherheitsausrüstung
  • Mobiltelefon, Notfallnummern
  • Fotoapparat & ev. Feldstecher
  • Pausen einlegen, Landschaft genießen

Ziehen Sie los ...

Rund um den Zeller See warten viele wunderschöne Winterwanderwege auf Sie, Ihre Schuhe und Stöcke. Diverse Promenaden durchziehen die Orte rund um den See und bringen Sie im Handumdrehen in die winterliche Natur. Wer höher hinaus will und tolle Ausblicke auf die Stadt und den See genießen will, der besteigt die Sonnenhänge rund um Enzianhütte, Mitterberg, bis hinauf zur Schützingalm und den Gipfel der Schwalbenwand - bessere Panoramen auf Zell am See und die Hohen Tauern müssen Sie erst finden.

Auf der Schmittenhöhe nehmen Sie die Gondelbahn auf den Berg und starten Sie Ihre Winterwanderung hoch oben. Entlang der Sonnenpromenade zwischen der Hochzelleralm und der Sonnalm erhaschen Sie atemberaubende Tiefblicke über das Tal und den Zeller See. 


Geführte Schneeschuhwanderungen

Genuss auf 2.000 Meter, die Bergluft und Landschaft noch intensiver wahrnehmen können Sie bei der geführten Schneeschuhwanderung auf der Schmittenhöhe. Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene gibt es hier geführte Touren. Das Equipment steht zum Verleih bereit, sie brauchen nur in gut geieignetem Schuhwerk, also warm und mit guten Profil schlüpfen, ihre Wanderstöcke einpacken und die Tour kann beginnen.

Bei der  geführten Schneeschuhwanderung am Kitzsteinhorn können sie das legendäre ICE CAMP presented by Audi quattro - eine Wunderwelt ganz aus Eis und Schnee - erleben. Es geht nach einer kurzen Einschulung in das Wandern mit Schneeschuhen über den ICE-CAMP Trail zum ICE CAMP, Vorkenntnisse sind hier nicht von Nöten.

Top 10 Winter- und Schneeschuhwanderungen:
  1. Sonnkogel Schmitten: 2,2 km, 142 hm
  2. Filzmoosweg: 4,7 km
  3. Köhlergrabenpromenade: 1,5 km, 171 hm
  4. Dr. Müller Promenade: 1,0 km, 104 hm
  5. Bruckbergweg: 2,2 km, 276 hm
  6. Golfplatzrunde: 3,8 km, 9 hm
  7. Winterwanderweg Areit: 0,6 km, 61 hm
  8. Seepromenade: 5,4 km, 83 hm
  9. Großentalweg: 4,2 km, 149 hm
  10. Salzachweg: 5,3 km, 19 hm

Na überzeugt? Sie wollen nun keine Zeit verlieren und sind fest entschlossen, in Kürze die Region Zell am See-Kaprun mit Winterwanderstiefel oder Schneeschuhen zu erkunden? Dann buchen Sie jetzt gleich eine passende Unterkunft oder ein Hotel oder treten Sie direkt mit uns in Kontakt. Gerne sind wir bei der Planung behilflich. Wir freuen uns auf Sie!