Mountainbiken in Zell am See-Kaprun im Salzburgerland | © Gletscherbahnen Kaprun AG
Entdecke jetzt deine Unterkunft
Detail Suche

Freeride Trails

Vom Schnee zum See - Freeride Trails am Kitzsteinhorn

Die Vorfreude ist groß. Wir stehen in der Gondel zum Alpincenter und wollen die Freeride Trails ausprobieren. Die Entscheidung fällt nicht leicht, welchen nehmen wir zuerst. Die Wahl fällt auf den Geißstein Trail. Raus aus der Gondel, Helm auf, Rucksack am Rücken, Protektoren festziehen, Go-Pro auf record und wir starten durch auf den Freeride Trails am Kitzsteinhorn ...


Bike-Freeride-Mekka

Wo es sich im Winter gut Skifahren lässt, warten im Sommer meist top Bedingungen zum Mountainbiken. Das Gelände in Skigebieten ist wie geschaffen für Freeride Trails und die Infrastruktur lässt sich hervorragend zum Mountainbiken nutzen. So auch am Kitzsteinhorn. Die vielen Höhenmeter ins Hochgebirge übernimmt die Seilbahn, Biketransport ist im Ticket inbegriffen. Am Alpincenter hat man die Wahl aus drei Freeride Trails.


Geißstein Trail

  • 3.144 Meter Länge
  • 500 Höhenmeter

Nach dem Start beim Alpincenter und ein paar Umdrehungen der Kurbel startet der vorerst flowige Geißstein Trail. Kleine Sprünge und Anlieger lassen Mensch und Maschine bald warm werden. Kaum ist man in Fahrt, zweigt der Trail nach rechts am Grat ab und wirft einem kleine Felsen, Absätze, natürliche Sprünge und perfekt geshapte Anlieger vor die Reifen. Wenn einen der Geißstein Trail am Langwiedboden ausspuckt, hat man ein fettes Grinsen im Gesicht.

Hier geht's zur Tourenkarte

Wüstlau Trail

  • 7.700 Meter Länge
  • 1.070 Höhenmeter

Der Wüstlau Trail lässt reihenweise Bremsbeläge dahinschmelzen. Zuerst über Almböden mit top-geshapten Anliegern, folgt der Trail im unteren Bereich dem natürlichen Verlauf des Wanderweges. Schnelle Passagen wechseln mit technisch anspruchsvollen Sequenzen. Verspielt genug, um richtig in Fahrt zu kommen, dann doch wieder zu technisch, um der Bremse komplett freien Lauf zu lassen.

Hier geht's zur Tourenkarte

Der Bachler Trail

  • 5.200 Meter Länge
  • 600 Höhenmeter

Der Bachler Trail ist die Alternative zum Wüstlau Trail und wunderschön zu fahren. Er ist dominiert von flowigem Gelände und weiten Kurven, für die man kein langwieriges Fahrtechniktraining braucht. Der Bachler Trail ist über einen Gegenanstieg erreichbar. Wer sich für ihn entscheidet, sollte auf einem Uphill-tauglichen Bike unterwegs sein, oder es stehen schweißtreibende Zeiten bevor.

 

Hier geht's zur Tourenkarte

Nicht vergessen auf den Freeride Trails:
  • Trail-, Enduro Bike oder Freeride Bike
  • Federweg ab 150 mm - garantiert Spaß
  • Geißstein- & Wüstlau Trail gut mit Downhillbikes
  • Bachlertrail besser mit Enduro- oder All Mountainbike
  • Helm, Handschuhe, Arm- und Knieprotektor
  • Gut sitzender Rucksack mit Trinkblase
  • Erste Hilfe Set - im Fall des Falles
  • Reserveschlauch, Reparatur-Set, Reifenheber
  • Full-Face-Helm und Rückenprotektor
  • Warme Wechselkleidung - 2.500 m Seehöhe

Sind Sie jetzt bereit, mit Ihrem Trail- oder Freeridebike die Singletrails am Kitzsteinhorn auf Herz und Nieren zu testen? Dann verbringen Sie Ihren nächsten Mountainbikeurlaub am besten in der Region Zell am See-Kaprun. Buchen Sie jetzt gleich eine passende Unterkunft oder kontaktieren Sie uns direkt. Sehr gerne sind wir bei der Planung Ihres Aufenthaltes behilflich!