2 Fotografen am Kitzsteinhorn mit Aussicht auf die Berglandschaft | © Zell am See-Kaprun Tourismus
Entdecke jetzt deine Unterkunft
Detail Suche

#Myinstaweekend 2019

Jubiläums-Edition in Zell am See-Kaprun

10 Outdoor-Influencer erlebten die spannendsten Winter-Facetten der Region Zell am See-Kaprun und transportierten ihren Blickwinkel in die ganze Welt.

Dicke Schneeflocken, BBQ auf 2.500m und Wellness der Extraklasse: Das Programm für die zehnte Auflage des #MYINSTAWEEKEND im SalzburgerLand war reich gefüllt mit Abenteuer, kulinarischen Hochgenüssen und Entspannung in der Region Zell am See-Kaprun. Angelique Vochezer (@angeliquelini), Sebastian Scheichl (@zeppaio), Magdalena Mittersteiner (@magdalenamst), Niklas Siemens (@sieklas), Manuel Dietrich (@manueldietrichphotography), David Herzig (@david_herzig), Roman Königshofer (@rawmeyn), Tom Klocker (@tomklockerphoto), Niko Brinkmann (@patheight) und Lisa Eiersebner (@visitaustria) packten Kamera, Smartphone und Drohne ein, um die einzigartigen Augenblicke für ihre Communities in Posts und Instagram-Stories festzuhalten.



Tag 1: Check-In, Klammsee, Fliegen & Co.

Für die perfekte Homebase für die zehn Outdoor Influencer sorgte das Wellnesshotel „Das Falkenstein“ in Kaprun und um die Berge der Region zu erklimmen, nutzen die Teilnehmer den perfekten Allradantrieb des Audi Q5 quattro. Nach dem Beziehen der Zimmer ging es gleich zum idyllischen Klammsee der Kapruner Ache und danach ab in die Luft mit den Sennair Helicopters über den Zeller See. Viele atemberaubende Eindrücke später genossen die zehn Instagrammer die original Pinzgauer Kasnockn aus der Pfanne im „Das Falkenstein“.


Tag 2: Ski'n'Brunch, Schneeschuhe & ganz viele mystische Momente

Skifahren meets Kulinarik: Der Wecker läutete schon ganz früh – denn am zweiten Tag starteten sie noch im Dunkeln um 7.15 Uhr hoch auf die Schmittenhöhe. Beim Ski’n’Brunch in Zell am See ging es zuerst ab auf die leeren, frisch präparierten Pisten für die perfekten Schwünge. Jetzt war es an der Zeit, die Kräfte bei einem gemeinsamen Brunch in der warmen Stube in Blaickner’s Sonnalm wieder aufzuladen. Denn es standen am Nachmittag und Abend noch ein paar Winter-Highlights und tolle Fotomotive der Region Zell am See-Kaprun auf dem Programm. Eines davon war die Schneeschuhwanderung mit Guide Gabi von der Schmittenhöhe. 

Mit ihr führte die Wanderung durch das tief verschneite Winterwonderland hoch zum Plettsaukopf und zum ersten Speicherteich der Schmitten. Hier, abseits des Wintertrubels, konnten die Outdoor Influencer nicht nur die Ruhe der Natur genießen, sondern waren fasziniert vom herrlichen Blick auf den Zeller See bis zu den Gipfeln des Nationalparks Hohe Tauern. Dort, wo am Abend nach der Auffahrt zum Alpincenter am Kitzsteinhorn beim MYSTIC MOUNTAIN BBQ im Restaurant Gletschermühle auf 2.500 m BBQ-Food mit viel Fleisch, Gemüse & Co. kredenzt wurde, inklusive eigener Grillplatten am Tisch. Es war der perfekte Ausklang eines abwechslungsreichen Tages mit vielen genialen Spots der Region Zell am See-Kaprun.


Tag 3: Gletschererlebnis, Spa time & das 10. MyInstaWeekend Jubiläum

Was muss man tun, damit man sich ein Mittagessen im Gipfelrestaurant, Salzburgs höchstgelegenen Restaurant, absolut verdient hat? Ganz klar, es ging in der Früh mit Ski und Snowboard auf das Kitzsteinhorn zum absoluten Powderspaß. Die zehn Instagrammer waren einfach überwältigt von diesen genialen Schneeverhältnissen und schickten unzählige Fotos, Videos und Stories an ihre Social Media Followers mit den Tipps, dass man sich das auf keinen Fall entgehen lassen darf! Und bevor es zur großen „10. Edition MyInstaWeekend“ Jubiläumsfeier ins Margarethenstein ging, konnten die Influencer im Flying Spa im Wellnesshotel „das Falkenstein“ noch die Beine hochlegen und so richtig relaxen. Das war auch wichtig, denn die Party war lustig – und die Nacht kurz. Dafür sorgte nicht die Liveband „Scheibsta & die Buben“ mit ihren kreativen Freestyle-Einlagen.


Tag 4: Earlybird am Kitzsteinhorn

Weil der Schnee am Kitzsteinhorn einfach so genial war, ließen es sich viele Instagrammer nicht nehmen, mit der ersten Gondel um 7.00 Uhr aufs Kitzsteinhorn hochzufahren, um das Gletscherskigebiet im SalzburgerLand ganz für sich alleine zu erleben und die Aussicht vom „Top of Salzburg“ zu genießen.

Das war der letzte Akkord des zehnten MyInstaWeekend im SalzburgerLand.

Es war beeindruckend, mit welch Enthusiasmus die Instagrammer bei jedem Programmpunkt dabei waren und welche tollen Eindrücke sie unter dem Hashtag #myinstaweekend aus der Region Zell am See-Kaprun mit ihrer Community geteilt haben. Wir hoffen, dass ihr uns bald wieder besuchen kommt und wünschen euch noch viele spannende Momente auf euren nächsten Entdeckungstouren.