X OVER RIDE & Birgit Ertl

FREERIDE WORLD TOUR QUALIFIER AM KITZSTEINHORN

Am 23. März 2019 um exakt 10:00 Uhr fällt wieder der Startschuss zu einem ganz besonderen Freeride-Event im Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn. Bereits zum 16. Mal können Ski- und Snowboard Freerider aus aller Herren Länder beim X OVER RIDE wertvolle Punkte für die Freeride World Tour sammeln. Wenn die Athleten auf dem Lakarschneid-Face loslegen, zeigt das raue Gelände des Kitzsteinhorns was es kann.

“Was sie können” zeigen eine ganze Menge erfahrener FreeriderInnen aus dem In- und Ausland. Ganz besonders interessiert uns aber, wer diese Freerider sind, die sich wagemutig und gekonnt dem Steilhang stellen. Um das herauszufinden, haben wir uns mit Birgit Ertl, einer Athletin aus dem Salzburger Land unterhalten, eine begeisterte Wintersportlerin, die das ganze Jahr hart trainiert, um bei Events wie dem X OVER RIDE ganz vorne mitzufahren und wertvolle Punkte zu sammeln.



Von klein auf ... 

Die 32-jährige Salzburgerin ist eigentlich Lehrerin am PdC BORG und unterrichtet dort Englisch, Sport und Ethik. Noch ist Freeriden kein Full-Time-Job für Birgit, doch wer weiß, wohin sie ihre Skikarriere noch führt. Diese hat bereits im Alter von 2 Jahren im Skiclub begonnen. Vor ungefähr 10 Jahren dann ist ihr Interesse am Backcountry Skiing immer größer geworden und dadurch ist auch die Liebe zum Freeride-Sport entstanden. Seit 5 Jahren fährt Birgit nun Contests und zeigt dort, wie weit man es im Freeride-Sport bringen kann, wenn man eine solide Skiausbildung genossen hat.

 

Training, Technik & Kraft

An Motivation fürs Training fehlt es meist nicht, denn ein Tag im Powder ist das beste Training überhaupt und der Pulverschnee ist es ja, wonach Freerider wie Birgit immer auf der Suche sind.

 

“Mein Training läuft zumeist draußen, also im Schnee ab. Zusätzlich gehe ich regelmäßig ins Fitnessstudio und arbeite gezielt an Übungen, die mich beim Freeriden kräftigen und stärken. Den Sommer verbringe ich hauptsächlich am Mountainbike. Radfahren im Gelände ist ein besonders effektiver Ausgleichssport und man bewegt sich in herrlicher Natur am Berg, genau wie beim Freeriden im Winter, ist das das Höchste der Gefühle für mich!”



Safety first

“Freeriden ist eine der schönsten Sportarten überhaupt …” gerät Birgit ins Schwärmen. “Wenn man früh morgens durch frischen Pulverschnee gleitet, ist man von Beginn an glücklich. Natürlich kommt dem Thema Sicherheit eine große Bedeutung zu. Am Start in einen Freeride-Tag checke ich gemeinsam mit meine Buddies immer den Lawinenlagebericht und halte mich auch penibel daran.”
Das Sicherheitsequipment in Birgits Rucksack, bestehend aus LVS-Gerät, Lawinensonde und Lawinenschaufel ist immer komplett und sie kennt sich sehr gut damit aus. “Wir üben regelmäßig den Umgang mit unserem Sicherheitsequipment, denn nur wer weiß, wie man es richtig zum Einsatz bringt, weiß im Ernstfall ganz genau, was wann und wie zu tun ist!”


X OVER RIDE - die Challenge

Auf meine Frage, was am X OVER RIDE am Kitzsteinhorn eine besondere Herausforderung ist, kann man in Birgits Gesicht gleich große Vorfreude aufkommen sehen.

“Beim X OVER RIDE kommt gleich nach dem Start ein höheres Cliff, das bereits zu Beginn des Runs eine ziemliche Challenge darstellt. Hat man das gut gemeistert, kommt man in einem Bereich, in dem das Gelände ziemlich rollt, dadurch wird die Orientierung während des Runs zusätzlich erschwert.” 

 

Wie weißt du dann immer genau, wo im Gelände, welche Hindernisse warten und wo du hinfahren musst?

"Dem Facecheck, also dem Einprägen des Geländes vor dem Start, kommt eine entscheidende Bedeutung zu. Wer sich hier gut vorbereitet, hat während des Contests die besten Karten. Ich verbringe viel Zeit beim Facecheck, damit am Weg nach unten keine bösen Überraschungen auf mich warten!”



Kitzsteinhorn – always popular

The Kitzsteinhorn is a famous and popular training location for Birgit and many other Salzburg skiers. “I always like to be at the Kitzsteinhorn - not just for training. The view from the glacier is sensational and I like everything about Kaprun. A day at the glacier can be wonderfully combined with a good meal or an afternoon at the Tauern SPA. The Kitzsteinhorn is a real blessing for us freeriders before and after the season. Here we find good training conditions already during a season when autumn still reigns in other ski resorts – this is really a great advantage and I am glad that the Kitzsteinhorn is one of our freeride areas here in Salzburger Land!”

If you want to watch Birgit Ertl in action, then come and see her high above the spectators’ area at the Langwiedboden during X OVER RIDE at the legendary Lakarschneid Face in the Kitzsteinhorn Glacier ski resort on 23 March 2019. If all goes well, then we can congratulate Birgit to a place on the winners‘ podium or even the first place. The training conditions in this record winter were definitely good and we can look forward to the event with excitement!

See you soon at the X OVER RIDE at the Kitzsteinhorn!