Unterwegs mit einer Legende

Der Traum jedes kleinen Jungen - mit einem Porsche 911 Turbo auf der legendären Großglockner Hochalpenstrasse.

Anlässlich der Internationalen Porschetage 2017 in Zell am See-Kaprun wurde mir die Ehre zuteil, mit einem Vollblut-Porsche-Fan aus der Region auf Tour zu gehen. Diese Tour führte uns aber nicht irgendwohin, sondern auf die Edelweißspitze, den höchsten Punkt entlang der weltbekannten Großglockner Hochalpenstraße - ein Traumpfad direkt hinein in den Nationalpark Hohe Tauern. Können Sie sich einen würdigeren Rahmen für eine Ausfahrt mit einer Legende aus dem Motorsport vorstellen?



Früher Treffpunkt und große Vorfreude

Sigi Mariacher empfängt mich vor seinem Hotel Barbarahof in Kaprun. Geduckt wie eine Raubkatze bereit zum Absprung, parkt sein schwarzes Schmuckstück direkt vor dem Hoteleingang. Sigi kommt mir mit einem breiten, sympathischen Grinsen im Gesicht entgegen. Die Vorfreude auf die gemeinsame Ausfahrt ist nicht nur mir ins Gesicht geschrieben. Noch ein kurzer Kaffee im Barbarahof, während wir ein paar Eckdaten der Tour besprechen und dann geht es los, den Sigi juckt es offensichtlich schon im Gasfuß. 


Sigi - gleich zu Beginn, vielen Dank für die gemeinsame Ausfahrt. Ich freue mich wie ein kleiner Junge. Sag, wie lange bist du schon Porsche-Fan?
 

Wird dich jetzt nicht überraschen, eigentlich seit ich ein kleiner Junge war. In meinen Kindertagen sprach man nicht von einem Sportwagen, sondern von einem Porsche. Der Name Porsche stand als Synonym für alle schnellen Autos, die man sich erträumen konnte. Aufgewachsen in der Region Zell am See-Kaprun, habe ich auch viel von der Entstehungsgeschichte meiner Traumautos mitbekommen. Herr Ferdinand Alexander Porsche, Erbauer des Porsche Design Studios in Zell am See und Schöpfer des legendären 911ers war beispielsweise Stammgast im Barbarahof, unserem Hotel und Familienbetrieb. Ich war ständig mit dem Traum des 911ers konfrontiert und mit 38 Jahren war es dann soweit, da stand dann der erste in meiner Garage.

 



Der wievielte deiner Porsches ist dieser hier, in dem wir gerade sitzen? Wie alt ist der und um welches Modell handelt es sich hierbei?

Dieser ist mein sechster Porsche und er ist jetzt sieben Jahre alt. Ich weiß, das sieht man ihm noch nicht an, er wird gehegt und gepflegt (lacht). Wir sitzen hier in einem Topmodell der 911er-Serie. Im Heck verrichten über 500 Pferde ihre Arbeit und schieben, du wirst das gleich merken, den Wagen schier grenzenlos in die einzig wahre Richtung, nach vorne. Der Bi-Turbo Motor in diesem Modell ist wassergekühlt, während viele der klassischen Motoren Luftkühlungen hatten. Viele sagen, die wassergekühlten Motoren haben nicht mehr den ur-typischen Sound wie die luftgekühlten Porsche 911er bis einschließlich der Modellreihe 993. Ich sage: welche Kühlung auch immer, sobald dieser Turbo-Motor hier richtig heiß ist, geht dir der Sound dieses Babies direkt in den Magen. Das muss man erlebt haben, das Drehmoment ist brachial, der Vortrieb scheint niemals aufzuhören. Einfach der Hammer.


Du scheinst dich auch mit der Technik in deinem Auto gut auszukennen, schraubst du auch selbst daran herum?

Heute nicht mehr, aber die Technik interessiert mich einfach sehr stark. Früher bin ich auch selbst Rallyes gefahren. Als die Motoren und Autos noch nicht so viel Technik im Inneren hatten und wir uns selbst auskannten, haben wir viel geschraubt. Wir hatten vielfach auch gar keine andere Möglichkeit, als selbst Hand anzulegen. Heute fasziniert mich hauptsächlich die Technik drum herum und ich will über alles Bescheid wissen. Rallyes fahre ich nicht mehr, aber ich bin nach wie vor ein großer Motorsportfan und versuche mich auch hierbei in allen Aspekten gut auszukennen.


Was fasziniert dich am meisten an dem Mythos Porsche? Noch nie einen Ferrari probiert?

Doch habe ich, aber ich hatte noch nie das Bedürfnis, einen Ferrari zu besitzen. Ich liebe Sportwagen, bleibe der Marke Porsche aber treu. Ich habe auch noch nie einen anderen besessen, als einen 911er. Nicht, dass die anderen Modelle nicht gut wären, ausprobiert habe ich einige, aber der 911er ist meine Leidenschaft. Was mich besonders fasziniert, kann ich nicht wirklich eingrenzen. Es ist die Kombination aus vielem. Die Präzision, die Ingenieurskunst, die moderne Technik, die Fahrfreude, die Leidenschaft und das Image des Motorsports - DAS alles macht für mich den Mythos Porsche aus. Dieses Unternehmen schafft es immer wieder, sich neu zu erfinden und setzt in jeder Modellreihe neue Maßstäbe in Sachen Technik. Wenn ein Automobilhersteller das schafft, dann hat er das Zeug zur Legende.



Welche sind für dich die schönsten Routen unserer Region Zell am See-Kaprun, wo bist du mit dem Porsche besonders gerne unterwegs?

Tja, aktuell befinden wir uns ja bereits auf der schönsten Passstraße des ganzen Landes. Die Tour zum Großglockner, vor allem in Kombination mit der Felbertauernstraße in Osttirol, stellt für mich DAS Highlight dar und zählt zu meinen Favoriten. In den vielen Kurven und Kehren fühlt man sich fast so, wie auf der weltbekannten Sonderprüfung der Rallye Monte Carlo, dem Col de Turrini, die ich als persönliches, fahrtechnisches Highlight einmal mit dem Porsche befahren bin. Als alpinen Kontrast zu den Gletschern der Hohen Tauern liebe ich besonders die Tour zum Hochkönig. Die Kurven am Filzensattel zwischen Maria Alm und Dienten sind besonders lässig zu fahren und die Ausblicke in die Kalkwände des Hochkönigs faszinieren mich jedes Mal aufs neue. Bei den heurigen Internationalen Porschetagen in Zell am See-Kaprun wird es eine echte Besonderheit geben. Eine Straße, die man sonst niemals befahren kann, wird extra für diesen Event geöffnet. Die Verbund GmbH öffnet für uns die schmale Werkstraße zu den Hochgebirgsstauseen Kaprun. Die Kurven und engen Tunnels hoch hinauf ins Kapruner Tal sind der Hammer und als Höhepunkt parken 170 der schönsten Porsches gemeinsam auf der Mooserboden Sperre - darauf freue ich mich schon sehr!


Gutes Stichwort, bald finden ja wieder die Internationalen Porschetage in Zell am See-Kaprun statt, worauf freust du dich dabei sonst noch besonders?

Ich als eingefleischter Porsche-Fan bin von Anfang an bei diesem Event dabei. Seit 2012 ist auch unser Hotel, der Barbarahof in Kaprun, Partnerbetrieb der Porschetage. Am meisten freue ich mich auf meine Stammgäste und die gemeinsame Zeit, die wir während der Porschetage zusammen verbringen. Ich liebe die Ausfahrten und das gesellschaftliche Ambiente während dieser tollen Zeit. Es ist mir immer eine große Freude, wenn ich unseren Gästen die schönsten Straßen unserer einzigartigen Region zeigen darf. Und wenn diese Gäste dann auch noch alle dieselbe Leidenschaft wie ich teilen, dann ist das ein ganz besonderes Privileg.



Wie sieht deine nächste Zukunft aus?

Ich fahre weiter Porsche. Als Mitglied im Porsche Club Salzburg ergeben sich für mich immer viele tolle Gelegenheiten, mit Gleichgesinnten unterwegs zu sein und den Traum vom sportlichen Autofahren voll auszuleben. Eigentlich wäre es ein Herzenswunsch von mir, wenn es einen Porsche Club Zell am See gäbe. Daran arbeite ich schon seit ein paar Jahren mit Gleichgesinnten, es ist aber nicht einfach, da es pro Bundesland nur einen Club gibt. Ich bleibe allerdings weiter dahinter, da es etwas ganz Besonderes wäre, in der Region Zell am See-Kaprun einen Porsche Club zu haben. Der Mythos Porsche gehört zu Zell am See wie die Schmittenhöhe und der Zeller See und wir sollten dieser würdigen Marke weiter Rechnung tragen.


Sigi, ich bedanke mich ganz herzlich für die aufregende Ausfahrt und die tollen Gespräche mit dir. Mein Magen ist noch ganz ok, sag ehrlich, hast du richtig Gas gegeben?

Ok, ich bin ehrlich, wir haben nicht einmal ansatzweise alles aus meinem Freund herausgeholt, da geht noch sehr viel mehr. Vielleicht steigst du ja wieder einmal bei mir ein und wir schauen was sich da machen lässt!


Wenn auch Sie nicht genug bekommen können vom Mythos Porsche, dann kommen Sie während der Internationalen Porschetage von 07. - 10. September 2017 in die Region Zell am See-Kaprun. Sollten Sie im Hotel Barbarahof in Kaprun einchecken, können Sie sich die lässigen Stories von Sigi persönlich erzählen lassen und wer weiß, vielleicht öffnet er auch für Sie die Beifahrertür seines schwarzen Porsche 911er Turbo.

Bis bald in Zell am See-Kaprun und “see you” zu den Porschetagen 2017!